Gipfelkreuz_mit_Anraum

Touren

Die Formulare für die Tourenberichte liegen in der Klubkanzlei auf und können gerne mitgenommen werden. Wir ersuchen um die Zusendung bis spätestens Mitte Februar an das Sekretariat. Es kommt bei diesen Berichten nicht auf die Schwierigkeit und die erreichte Höhe an, sondern auf die Vielfalt der durchgeführten Touren, aus welchen sich ein Bild über die alpinen Betätigungen im Rahmen unseres Klubs ergibt.

Internetseiten für Bergsteiger                                                                                http://www.alpinwiki.at/, www.bergsteigen.com, www.alpintouren.com, www.alpenvereinaktiv.com, www.tourenportal.at, www.tourenwelt.at (Westösterreich, Südtirol, ital. Aostatal), www.almenrausch.at (Tirol, Osttirol, Südtirol und Bayern), www.gipfelbuch.ch und www.gps-tracks.com (Schweiz); http://www.reichensteiner.at/phpBB3/viewforum.php?f=4&sid=6c49501c5282dcff4742d58331a2c2df                                 Internetseiten für Kletterer                                                                                                              www.klettern.dehttp://www.stadler-markus.de; http://www.klettern-sarcatal.com/; www.8a.nu und www.planetmountain.com;                                                                               Plaisir-Skitouren                                                                                                         www.globaltrail.ch (Schweiz)

wallpaper-landscape-fewa-lake-valley-pokhara-nepal

Aktuelle Situation in den Trekkinggebieten in Nepal
Den Menschen in den Bergregionen ist jetzt am meisten geholfen, wenn der Trekking-tourismus wieder im normalen Umfang einsetzt. Trekkings sind bereits wieder in allen Gebieten gut durchführbar.                                                                                                                       Im Kathmandutal sind manche Stadtteile  nicht oder nur sehr wenig betroffen, so zum Beispiel Thamel in Kathmandu.
Der Chitwan-Nationalpark ist vom Erdbeben nicht betroffen.
In den Altstädten von Kathmandu, Patan und Baktapur wurden einige Tempel und Häuser total zerstört .

Gute Nachricht für Erstbesteiger: Die Regierung Nepal gibt weitere 104 Gipfel für Bergsteiger frei, die meisten davon 6000er, es sind aber auch einige 7000er dabei. Einige der Gipfel wurden mit den Namen großer Bergsteiger bedacht. So warten jetzt in der SoloKhumbu-Region der Hillary Peak (7681 m) und der Tenzing Peak (7916 m) auf ihre Erstbesteiger, auch ein Herzog Peak und ein UIAA Peak (6063 m) stehen auf der Liste. Insgesamt sind nun 414 hohe Gipfel in Nepal für Expeditionen geöffnet, alle Berge unter 5800 Meter fallen neuerdings unter die Kategorie Trekking-Gipfel. Hier gibt es die Liste mit den neuen freigegebenen Gipfeln (PDF) www.nepalmountaineering.org
Quelle: www.top-mountain-tours.de