Wandern/Bergsteigen

Alpen, Österreich, Italien/Südtirol/Trentino, Slowenien, Deutschland, Tschechien, Schweiz, Frankreich/Korsika, Spanien/Mallorca, Sardinien, Sonstiges

Janina und Markus Meier: Leichte Hochtouren in den Alpen
144 Seiten, Bruckmann 2013, ISBN 978-3-7654-5001-3, € 20,60. Dachstein, Habicht, Cevedale, Piz Buin, Piz Kesch – hohe Gipfel, die alpines Können und Erfahrung für ihre Besteigung fordern, deren Schwierigkeit sich aber trotzdem in moderaten Grenzen hält. Mönch, Blümlisalphorn und Doldenhorn mit steilen und spaltenreichen Gletschern würde ich aber nicht als „Leichte Hochtour“ bezeichnen.                                                RW
________________________________________________________________________

Österreich/NÖ

Bernhard Baumgartner: Waldviertel grenzenlos – mit Südböhmen und Südmähren
52 Wanderungen, viele Farbbilder, 20 cm x 11 cm, Kral-Verlag, Neuauflage Aug. 2016, ISBN: 978-3-99024-414-2; € 17,90. Bernhard Baumgartners genießt die „Grenzenlosig-keit“ im facettenreichen „nordischen Niederösterreich“ zwischen Zwettl, Weinsberger Wald und Lainsitztal, in Südböhmen und im „Tschechischen Kanada“, im Ysper- und Weitental, in Pöggstall, dem Meran des Waldviertels und auf der Hochfläche bei Otten-schlag – mit Blick auf das Panorama der Alpengipfel. Seine „Naturerlebnis-Wanderwe-ge“ sind auch im Internet präsent.                                                                                                    GR

Franz und Rudolf Hauleitner: Waldviertel
Rother Wanderführer,  61 Touren, 82 Farbbilder, Höhenprofile, Wanderkärtchen 1:50.000 und 1:75.000, Übersichtskarten 1:700.000 und 1:1.250.000, Form. 11,5 x 16,5 cm, aktual. 3. Aufl. 2017 mit Sehenswürdigkeiten; GPSTracks für alle Touren zum Download, ISBN 978-3-7633- 4400-0, € 15,40. Wer Stille und Einsamkeit schätzt, erkundet das ursprüng-liche Waldviertel auf Wanderungen, Kanufahrten und Radtouren. Kunst und Kultur der zahlreichen Stifte, Burgen und Schlösser lassen sich mit Touren durch dichte Wälder mit mächtigen Granitblöcken, unzähligen Teichen und mäandernden Bächen verbinden. GR

Christion Handl, Adi Michel: Unser biedermeierliches Piestingtal
Bildband, Kral-Verlag 2016; ISBN: 978-3-99024-276-6; € 29,90. Jakob & Friedrich Gauer-mann, Leopold Kupelwieser, Franz Schubert und Ferdinand Raimund haben hier ihre Spuren hinterlassen. Hohe Wand, Dürre Wand, Hohe Mandling, Waxeneck, Kieneck – klassische Voralpenwanderungen zu schönen Aussichtspunkten, gemütlichen Gasthäu-sern und Hütten, ergänzt mit Informationen zu Brauchtum, Gemeinden, Kirchen, Bur-gen, Schlössern und Villen, zu Museen und ehemaligen sowie aktiven Betrieben.         RW

Franz und Rudolf Hauleitner: Wiener Hausberge Süd
Rother Wanderführer, viele Farbfotos, 62 Touren mit Höhenprofil und Wanderkärtchen,  1. Aufl. 2017, ISBN 978-3-7633-4501-4; 15,40. „Standards“ in den Gebieten um Schnee-berg, Rax,  Schneealpe, Semmering- und Wechselgebiet , aber auch selten besuchte Ziele, wie der Gr. Otter, der Gr. Sonnleitstein oder die Gr. Scheibe.                                     RW

Dietmar Lautscham: Das Walsterbuch
Kral-Verlag Erstausgabe 2010, ISBN 978-3-902447-88-3; € 34,90.
„Spurensuche in einem stillen Tal“ so beschreibt der Autor das Walstertal in der steirisch-niederösterreichi-schen Grenzregion. Landschaftliche Schönheit, klares Wasser, Holzreichtum, Holz-knechtsiedlungen, begehrtes Jagdrevier, Narzissenwiesen,  extrem-kalte Wintertage – das sind die Besonderheiten dieser Region.                                                                       RW ______________________________________________________________________

Österreich/OÖ

G. Simon, M. und M. Tauber: Nordwaldkammweg – Weitwandern im Grenzland
Hrg. ÖAV Freistadt, 99 Farbbilder, 17 Detailkarten, 21 Höhenprofle, 2 Landkarten im Um-schlag, 11,5 x 18 cm, Ortsverzeichnis mit kulturellen Hinweisen, Verkehrsverbindungen, Unterkünften und Zuständigkeitsadressen; Verlag Anton Pustet Salzburg 2017; ISBN 978-3-7025-0860-9; € 22,00. Der NWK-Weg ist der älteste der zehn großen Weitwander-wege Österreichs und ein Abschnitt des E 6, des Europa-Fernwanderweges. Seit 1960 führt die klassische Route über 160 km vom Dreisesselberg in Bayern und das  Mühl-viertel bis Pyhrabruck bei Gmünd im Waldviertel – über 17 Tagesetappen (auch Moun-tainbiker werden vermehrt gesehen, obwohl die „offzielle Genehmigung“ noch fehlt). 2012 wurden das tschechische Pendant – der Nordwaldkammweg 2 und die Variante 3 fertig. Die Etappen aller drei Routen werden beschrieben – Wanderungen im „Land Adalbert Stifters“, in einer Landschaft, wie sie mystischer kaum sein kann –  Granitfel-sen, Wälder und Seen, regionale Vielfalt mit geographischen, geologischen und histori-schen Besonderheiten (keltische Kultplätze, Aussichtspunkte, den Schwarzenbergschen „Schwemmkanal“, mittelalterliche Festungen und gemütliche Gasthäuser).                 Roland Maruna, Ref. Bergsport ÖAV-Wien

Franz und Phillip Sieghartsleitener: Wander-Erlebnis Eisenwurzen
Die 50 schönsten Touren zwischen Priel und Ötscher, Kral-Verlag; ISBN 9783990244159; € 16,90. Ötscher, Gr. Priel und Spitzmauer sind die markanten Gipfel, anspruchsvoll vor allem die Routen auf die Gesäuseberge, reizvoll auch die weniger bekannten Berge, wie Schieferstein oder Lindaumauer.                                                                                             RW

Stephen Sokoloff/Walter Lanz: 33 Wanderungen im Herzen Oberösterreichs
69 Farbbilder, 33 Detailkarten, 2 Umschlagkarten, 11,5 x 18 cm, Verlag Anton Pustet Salzburg; ISBN 978-3-7025-0842-5; € 22,00. Eine gelungene Auswahl für das geogra-phische Dreieck Linz-Wels-Steyr. Die Anforderungen beschränken sich auf max. 366 Hm und 15 km Länge. Die längsten Touren sind im Raum Steyr mit ca. 4 Stunden. Symbole machen auf kulturelle Besonderheiten, Ausblicke, Winterbegehbarkeit und Barrierefrei-heit aufmerksam. Einige Wege verbinden Landschaftsromantik und Historie ideal (z.B. der Standort, wo Kokoschka 1955 sein berühmtes „Linzbild“ malte oder die Mumie des „gselchten Pfarrers“ in St. Thomas am Blasenstein, oder die „Maximiliantürme“ bei Leonding …)                                                                         Roland Maruna, Ref. Bergsport ÖAV-Wien

Wolfgang Heitzmann: Salzkammergut BergeSeen Trail
Kompass Wanderführer 2017 mit reiß- und wetterfester 50.000er Tourenkarte, ISBN-10: 3990442368, € 14,99. Der 350 km lange Weg wurde im Juni 2017eröffnet und führt  in 20 Tagesetappen, an 35 Seen vorbei, durch die schönsten Abschnitte dieser Landschaft. Der Autor beschreibt auch alpine Varianten, Aussichtsgipfel und Rundtouren – mit Kar-ten, Höhendiagrammen, Hinweisen zu Bus- und Schiffsverbindungen, Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten etc.                                                                                                             RW

________________________________________________________________________

Österreich/Stmk.

Herbert Raffalt: Steirische Almen
Bildband mit 88 Alm- und Hüttenwanderungen, Styria-Verlag 2017; ISBN 978-3-222- 13558-3; € 29,90. Von Almen unter der Dachstein-Kulisse über die Schneealpe bis in die Südsteiermark. Herbert Raffalt hat in meisterlichen Bildern dieses Gleichgewicht zwischen Natur- und Kulturlandschaft eingefangen und liefert neben allgemeinen touristischen Informationen und Vorschlägen für weitere Wandermöglichkeiten auch illustrierte kulinarische Tipps …                                                                                                          a.m.

Hans Hödl: Hochschwab und Hohe Veitsch
30 Wanderungen und Bergtouren, viele Farbbilder und Kartenskizzen, Kral-Verlag 4. Auf-lage 2016; ISBN: 978 3 99024 419 4; € 16,90. Detaillierte Beschreibungen vom klassi-schen Schwaben bis zu den Randbergen Hochanger und Hohe Veitsch.          RW

Günter und Luise Auferbauer: Hochschwab – Die schönsten Berg- und Wanderwege 50 ausgewählte Touren mit GPS-Tracks, zahlr. Farbbilder, 50 Höhenprofile, 50 Wanderk. 1:50.000 und 1:100.000, zwei Übersichtskarten 1:250.000 und 1:500.000, Rother Verlag  7. neu bearbeitete Auflage 2017, ISBN-13: 9783763341894; € 15,40. Seine Bedeutung als Trinkwasserschutzgebiet hat vor allem der Nordseite des Hochschwab-Massiv eine weitgehende Ursprünglichkeit bewahrt. Die 50 beschriebenen Wanderungen decken das gesamte Gebiet mit all seiner Vielfalt ab inkl. Verkehrsverbindungen, Zugängen etc. Selbst „Schwaben“-Liebhaber werden  noch Neues entdecken …                                      a.m.
________________________________________________________________________

Österreich/Sbg.

Thomas Neuhold: 85 neue Tagesrundtouren, Bergauf – bergab auf anderen Wegen
Vom Alpenvorland bis zu den Hohen Tauern – Vom Kaisergebirge bis zum Dachstein
durchgehend farbig bebildert, Kartenskizzen zu jeder Tour, 11,5x 18 cm, Verlag Anton Pustet Juli 2016, ISBN 978-3-7025-0817-3, € 22,00. Der Autor bietet Tagesrundtouren mit Schwierigkeiten vom Turnschuhgelände bis zur leichten Hochtour, samt Einkehrtipps und Tourenvarianten.                                                                                                                                  GR

Clemens M. Hutter: Stadtwandern in Salzburg
105 Farbbilder, 11,5 x 18 cm,  1 Lageplan, Pustet Verlag Salzburg 2017, ISBN 978 – 3-7025 – 0857 – 9; € 22,00. 28 Spaziergänge, von denen fünf auch per Rad absolviert werden können, weihen in „kleine und große Geheimnisse“ der Stadt Salzburg ein, deren archi-tektonische Schönheiten von „Nichtsalzburgern“ errichtet wurden. Sportlich wird es bei der Mönchsbergwanderung, Hochwas-sermarken werden seit 964 aufgezeichnet und entlang der Alm bietet eine  Welle den Salzburger Surfern ein ganzjähriges Training. Das rechte Salzachufer zwischen Stadtbrücke und Karolinenbrücke versetzt seine Besucher ins Mittelalter, der Mirabellgarten lockt in den „Götterhimmel“, auf der Wasserbastei warten die Barockzwerge etc.                                                                                            Roland Maruna
________________________________________________________________________

Österreich/Kärnten

Helmut Lang: Karawanken und Steiner Alpen
Berge und Täler zwischen Drau und Save; Rother Wanderführer 2., Auflage 2016, 11,5 x 16,5 cm; 109 Farbbilder, 53 Touren, 53 Höhenprofile, 53 Wanderkärtchen, Übersichtskar-te,  € 15,40, ISBN 978-3-7633-4424-6; von kurzen, einfachen Familienwanderungen bis zu anspruchsvollen Gipfelbesteigungen mit Klettersteigeinlagen, von Rundwegen um Seen und auf Almen bis zu natur- und kulturhistorischen Pfaden. Mit den Steiner Alpen erstrecken sich die Karawanken zwischen Kärnten und Slowenien über 120 Kilometer. Schroffe Felswände, tiefe Schluchten, klare Gebirgsbäche, liebliche Täler und sanfte Almen bilden die abwechslungsreiche Landschaft.                                                                        gr

Klammer/Lang/Baumhackl: Nockberge
Rother Wanderführer 2017 mit vielen Farbbildern und Kartenskizzen; ISBN: 978-3-7633- 4512-0; € 15,40. 51 Wandervorschläge auch zwischen Osnabrücker Hütte und Hütten-berg, zwischen Gerlitzen und Flattnitz . Überwiegend gemütlich geht es bei den „Nok-kerln“ zu, etwas anspruchsvoller ist der Anstieg auf die Dreitausender Schneewinkel-spitze und Hafner, ruhige Wanderziele für Genießer vor allem im zentralen Teil.           RW

Hans M. Tuschar: Rosentaler Wanderschritte 1 und 2
In zwei Teilen mit Wegdiagrammen und vielen Abbildungen, 11,5 x 21 cm, Verlag Johan-nes Heyn/Klagenfurt 2013/2014, ISBN 978-7084-0487-5 (Bd.1), ISBN 978-7084-0517-9 (Bd.2). Durch höchst unterschiedliche und abwechslungsreiche Landschaftsformen führen die beschriebenen 250 Wanderkilometer, die sich  beliebig aufteilen und kombi-nieren lassen. Der in Ferlach aufgewachsene Autor berichtet über diese weitgehend ur-sprünglich gebliebene Wanderregion, ihre Geschichte, Kirchen, Kapellen, Einödhöfe und über die Namensgebung/-deutung der germanischen, slawischen und keltischen Siedler in diesem Grenzgebiet.                                                                                                            a.m.

Helmut Lang, Alexandra Kimmer, Gerhard Baumhackl
Alm- und Hüttenwanderungen Kärnten
Rother Wanderbuch, 51 Touren zwischen Großglockner und Koralm, viele Fotos,  ISBN: 978-3-7633- 3138-3, € 17,40. 1900 Almen, 60 Vereinshütten und viele private Hütten gibt es in Kärnten. 51 davon hat das Autorentrio von der steirischen Grenze bis zu den italie-nischen und slowenischen Nachbarn ausgewählt und präsentiert es mit exakten Weg-beschreibungen und kaum bekannten Zielen wie Poludnig -, Jauken- oder Hiaslalm, der „Alm hinterm Brunn“ oder dem idyllischen Almdörfl der Eggeralm.                                   RW

Martin Marktl, Astrid Christ: Wochenendtouren Österreich Süd
Rother Wanderbuch, ISBN: 978-7633-3147-5, € 17,40; mit detaillierten Angaben zur Erreichbarkeit von Ausgangs- und Endpunkten, Höhenunterschieden, Wegzeiten und Anforderungen, Einkehr, Nächtigung und Sehenswürdigkeiten, Karten, GPS-Daten und Höhenprofilen. Beginnend mit  „Durch die Schobergruppe“ bis zu den südsteirischen Weinbergen reicht die Auswahl hervorragender 2-3 Tagestouren. Die Anforderungen an Kondition und Ausdauer sind allerdings hoch – z.B. in drei Tagen über die Nockberge (57,5 km Strecke und 3.000 Hm!) – lassen sich aber auch auf die eigenen Verhältnisse adaptieren.                                                                                                                                          RW

________________________________________________________________________

Österreich/Tirol

Mark Zahel: Pitztal
Rother Wanderführer mit 151 Farbabbildungen, 55 Höhenprofilen, 55 Wanderkärtchen, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download,  4. Auflage 2017, ISBN 978-3-7633- 4504-5, € 14,90; ein Tourenkompendium zum Pitztal inkl. der Region Imst, Oberinntal und Gurgltal.                                                                                                                                    RW

Mark Zahel: Trekking im Zillertal
Rother Wanderführer mit 171 Farbabbildungen, 40 Höhenprofilen, 40 Wanderkärtchen,  1. Aufl. 2017, ISBN 978-3-7633-4486-4; € 15,40. Bekannt und beliebt ist der Berliner Höhenweg. Im Laufe der Jahre haben sich aber auch noch andere Mehrtagestouren dazu gesellt: Inntaler Höhenweg, Peter-Habeler-Runde und Dreiländertour. Mark Zahel stellt alle Touren im Detail vor inkl. Tuxer Kamm und Reichenspitzgruppe. Ganz neu ist die Hochfeiler-Runde; die Etappe vom Furtschaglhaus über den Neveser Sattel zur Edelrauthütte wurde erst im Sommer 2017 fertig gestellt.                                      RW

________________________________________________________________________

Österreich, Slowenien, Italien

Evamaria Wecker: Slowenien
53 Touren zwischen Julischen Alpen und Adriaküste, Rother Wanderbuch 3. mit 148 Farbabbildungen, 53 Wanderkärtchen, 53 Höhenprofilen, Übersichtskarte, Auflage 2018, € 17,40, ISBN 978-3-7633-3082-9. Von den sanften Mittelgebirgen in Zentralslowenien über den geheimnisvollen Karst bis zum Meer – eine ursprüngliche Landschaft mit steilen Felswänden, verzweigten Höhlensystemen, lieblichen Almwiesen und urigen Hütten, schattigen Buchenwäldern, tiefblauen Seen und rauschenden Wildflüssen, Steinböcken und Gämsen. Touren unterschiedlicher Schwierigkeit von gemütlichen Küstenwanderungen zu den Weinbergen von Jeruzalem, in die Rak-Schlucht oder von malerischen Talrouten bis zu hochalpinen Gipfeln wie Triglav oder Ojstrica.                     gr

Petra Albenberger: Mein Alpe-Adria-Trail
120 Fotos, 1 Beilagskarte, € 22,00; Verlag Anton Pustet Salzburg 2015, ISBN 978-3-7025- 0779-4. Eine sportliche Mitvierzigerin aus Salzburg, Wals breitet ihren, nach vielen Jahren in der Altenpflege, ziemlich ramponierten Gemütszustand vor dem Leser aus – und stößt auf einen Artikel über den „Alpe-Adria-Weg“. Das wär‘s, einfach mal weg – time out statt burn out! Petra Altenberger startet in Wals vor der Haustür. Der sechste Tag ist dem Glocknergipfel gewidmet – wenn schon, denn schon … Viele  Nächte im Zelt folgen. Nach 16 gemeinsamen „Wandertagen“ (420 km und fast 17.000 Höhenmetern bergauf) mit ihrem Mann geht die Autorin ab Döbriach allein weiter. Am 27. Tag betritt sie italienischen Boden, drei Tage danach Slowenien …
                           Roland Maruna (habe bereits beschlossen den Slowenischen Teil zu GEHEN!)

________________________________________________________________________

Italien/Südtirol

Wolfgang Heitzmann: Kulturwandern – Südtirol
40 Touren, Rother Wanderbuch mit 198 Farbabbildungen, 40 Höhenprofilen, 40 Wanderkärtchen, Übersichtskarte, GPS-Tracks zum Download, 1. Auflage 2017, ISBN 978-3- 7633-3170-3, € 17,40; eine Auswahl von gemütlichen Stadtspaziergängen über Tal- und Bergwanderungen bis zu mehrtägigen Unternehmungen durch eine der schönsten Wanderlandschaften Europas . Neben Tourenbeschreibungen samt Einkehr- und Übernachtungstipps,  auch Hinweise  auf interessante Bauwerke und Kulturgüter, die Menschen hier im Verlauf von Jahrtausenden geschaffen haben – und auf Spuren historischer Ereignisse, die das durchwanderte Gebiet geprägt haben.                   GR

Werner Freudenberger: Am Tagliamento
Entdeckungen zwischen Alpen und Adria, viele Farbbilder, Styria-Verlag 2017; ISBN: 978-3-222-13549-1; € 22,90.
„Der König der Alpenflüsse“ wird der Tagliamento oft genannt, denn er ist einer der letzten großen Wildflüsse im Gebirge. 172 km legt er vom Passo della Mauria bis zur Mündung in die Adria zurück. Im Oberlauf säumen ihn eindrucksvolle Gipfel und wenig bekannte Orte, wie z.B. Forni di Sopra und Forni di Sotto, in denen noch Friulanisch, oder wie in Sauris und Sappada ein altertümliches Deutsch gesprochen wird. Im Kanal-tal nimmt er die Fella auf, zwischen Bibione und Lignano Sabbiadoro mündet er in die Adria. Unzählige sehenswerte Orte, Schlösser, Villen und Kirchen säumen den Flusslauf, der bewandert oder per Fahrrad erkundet werden kann.                                                 RW

Mark Zahel: Panoramawege in den Dolomiten
Bruckmann 2014, ISBN 978-3-7654 -6815-5, € 20,60. Bindelweg, über den Schlern oder am Kolfuschger Höhenweg, vom Kreuzbergpass bis zur Seiseralm, von der südlichen Pala bis zum Antelao reichen die 40 ein- und mehrtägigen Wanderungen. Manche verlangen sehr gute Kondition und gelegentlich die Hände am Fels, der Großteil lässt sich aber genussvoll erwandern.                                                                                             RW

Mark Zahel: Alpine Bergtouren Dolomiten
Bruckmann 2013, detaillierte Beschreibungen und animierende Fotos, ISBN 978-3-7654- 6130-9, € 27,80. Antelao, Civetta, Marmolada, Langkofel, Agner, Großer Zinne, Pelmo … stellen durchwegs gewaltige Ansprüche an die Kondition, an Trittsicherheit und Berger-fahrung.                                                                                                                                        RW

Eugen E. Hüsler
Männertouren Dolomiten – Die 30 schönsten Touren für „echte Kerle“
ca. 170 Abbildungen, Verlag J. Berg ISBN-13: 978-3-86246-344-2, € 17.99. Ernst kann dieser Titel wohl nicht gemeint sein oder? Abgesehen von den Mann-o-Mann-Texten finden sich hier wirklich die schönsten Dolomitenziele vereint in einer kluger Auswahl mit so manche Neuerung wie z.B. „Namenloser Klettersteig“ in den Sextenern.         RW

________________________________________________________________________

Italien/Trentino

Benno F. Zimmermann: Vizentiner Alpen
Rother Wanderführer 2017 mit 58 Touren, vielen Farbbildern und Kartenskizzen, ; ISBN 978-3-7633-4514-4; € 14,90. Hinter Bozen links – südlich der Dolomiten ist es touristisch erstaunlich ruhig. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der 70 Kilometer lange Lagorai-Gebirgsbogen mit roten und grünen Felsen, Gipfeln bis fast an die 3000-Meter-Marke, vielen Seen und lieblichen Almen. Hochgebirgig auch die angrenzenden Gebieten von Asiago, dem Pasubio-Massiv und den Piccole Dolomiti, sanfter am Monte Grappa und den einsamen Monti Lessini mit grandiosen Panoramablicken in die Poebene und ins Etschtal.                                                                                                                                                  RW

Rainer D. Kröll: Vergessene Pfade – Gardasee und Trentino
ca. 140 Abbildungen, Bruckmann Verlag, ISBN-13: 978-3-7654-6817-9, € 19.99. Zwischen Bozen und dem südlichen Ende des Gardasees liegt ein wunderschönes Bergland, durchzogen von tiefeingeschnittenen Tälern, mit eingebetteten Seen und viel Kultur rundherum: Der Monte Roén, die Region um den Passo San Pelegrino, der Monte Baldo sowie einsame Wege mit Ausblicken zu den Dolomitenzacken, den Eisgipfeln des Ortlers und der Presanella.                                                                                                           RW
________________________________________________________________________

Deutschland/Bayern

Wilfried und Lisa Bahnmüller, Heike von Oettingen: Bergtouren ohne Abgrund
30 Touren im Allgäu, Karwendel, Wilden Kaiser usw., Bruckmann 2013, ISBN 978-3-7654 -6128-6, € 20,60. Schwindelgefühl und Höhenangst verhindern oft auch für geübte und konditionsstarke Wanderer den Zugang zu den Bergen. Diese Gipfelwanderungen in den bayerischen Hausbergen zwischen Kempten und Berchtesgaden eignen sich als Fami-lientouren.                                                                                                                                          RW
_______________________________________________________________________

Deutschland/Tschechien

Daphna Zieschang, Anita Morandell-Meißner
Vergessene Pfade im Elbsandsteingebirge
144 Seiten, Bruckmann 2015, ISBN 978-3-7654-6806-3, € 20,60. Ein großartiges Kletter- und Wanderparadies mit bizarren Felstürmen, Tafelbergen, Schluchten und Hochflä-chen im sächsischen und böhmischen Teil, allerdings zu Saisonzeiten oft sehr frequen-tiert. Die  Autorinnen stellen aber vor allem einsame Alternativen abseits ausgetretener Wege vor.                                                                                                                                            RW

Reiner Cornelius: Das Grüne Band – Wandern im wilden Deutschland
1270 km von Tschechien bis zur Ostsee, ca. 160 farbige Abbildungen, Bruckmann Verlag, ISBN-13: 978-3-7654-6041-8, € 22.99. In 60 grenznahen Etappen auf Patrouillenwegen und alten Grenzerpfaden wandern oder radeln (es gibt auch einen Radführer dazu von Bruckmann). Im Schatten des „Eisernen Vorhangs“ konnte sich  auf 8500 km das größte Biotop-Verbundsystem Europas mit vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten entwickeln. Das Naturschutzprojekt „Grünes Band Europa“ schützt dieses Juwel.                            gr

________________________________________________________________________

Schweiz/Italien

Bernd Jung, Martin Kriz, Peter Fröhlich
Gratwandern Schweiz – 60 Touren zwischen Genfersee und Bodensee
280 Seiten, Rother Selection, ISBN 978-3-7633-3163-5; € 27,70. Eine Fülle an aussichts-reichen Kämmen und Graten wird präsentiert – nördlich der Berner Alpen, entlang der zentralen Seengebiete bis ins Grenzgebiet zu Liechtenstein. Die ausgezeichneten Fotos zeigen, dass nicht jede Gratwanderung ein Spaziergang ist, sondern auch mit Felsen durchsetzt sein kann. Auch die Schweizer Gipfel abseits von Hörnli und Eiger halten wunderbare Überraschungen bereit.                                                                                               RW
________________________________________________________________________

Eugen E. Hüsler: Genusswandern Tessin
144 Seiten, Bruckmann 2010, ISBN 978-3-7654-5519-3, € 20,60; eine ausgezeichnete Auswahl von 41 Routen unterschiedlicher Anforderungen, jede ein Erlebnis, jede garan-tiert „Tessin-Feeling“ vom Feinsten in dieser wunderbaren Symbiose von mediterranem Flair, Traumseen, ebensolchen Gipfeln und Tälern und großartigen kulturellen Sehens-würdigkeiten. Ein Land der Dichter und Denker, der Musiker und Maler, der Kastanien und Pilze, der Steinhäuser und Uferpromenaden.                                                                     RW

________________________________________________________________________

Frankreich/Korsika

Günter Heimhilcher: Die große Durchquerung Korsikas
Der alpine Weitwanderweg GR 20 und seine schönsten Gipfel
79 Seiten, 107 x 145 mm, Weishaupt-Verlag, ISBN: 978-3-7059-0041-7, € 14,50; Auf dem GR 20 von Calenzana im Nordosten bis Conca im Südwesten in 18 Tagesetappen. Die ca. 180 km Strecke mit mindestens 10.000 Höhenmetern führt durch weitgehend „wildes“ Gelände (Nationalpark) und ist landschaftlich großartig, aber auch eine Herausforde-rung an Kondition und Ausdauer. Etappen, Gipfel, Anforderungen, Wegprofile, Ausrüs-tung, Wetter und Klima, Saison-Besonderheiten, An- und Abreise sind bestens beschrie-ben. Nur bei den Hütten sollte man sich aktuelle Infos einholen (so manche gibt es vielleicht nicht mehr) – und IGN-Landkarten (1:50.000) braucht man auf jeden Fall, sonst kann man sich in der „letzten Urlandschaft Europas“ hoffnungslos verirren.     Ö.K.

________________________________________________________________________

Bruckmann-Wanderführer Seealpen (Erscheinungsjahr 2002)

________________________________________________________________________

Spanien/Mallorca

Bernhard Irlinger: Wandertouren für Langschläfer auf Mallorca
112 Seiten, ca. 100 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Bruckmann Verlag, ISBN-13: 978-3-7654-8389-9, € 14,99; erstklassige,  aussichtsreiche Routen jeglicher Länge sowie 39 erlebnisreiche Halbtagestouren (Vorsicht: samt Rückweg kommen mitunter respek-table Wanderstrecken zusammen).                                                                                                  RW
___________________________________________________________________________

Bruckmann-Wanderführer La Gomera-El Hierro und Gran Canaria (beide Erscheinungsjahr 2002)

________________________________________________________________________

Gerhard Stummvoll und Astrid Sturm: Sardinien
75 Touren jeder Schwierigkeit, 292 Seiten, Kompass Wanderführer (inkl. Extra-Karte), ISBN: 978-3-99044-225-8 € 14,99; Bizarre Felsklippen der 1.800 km langen Küste, Eichen-wald, Macchia, Tacchis und Tafonis und viele Hügel prägen die Landschaft der zweit-größten Insel des Mittelmeeres mit Wandermöglichkeiten für viele Urlaube.                 RW